Herzlich Willkommen beim Kasseler Arbeitskreis für psychoanalytische Pädagogik e.V.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Zur Sprache kommen - Kinder erheben ihre Stimme

Die Fähigkeit zu sprechen ist bedeutend für die Entwicklung jedes Menschen. Der Vortrag untersucht aus psychoanalytischer Perspektive diese Bedeutsamkeit für die Bildung der Psyche und damit auch für das wachsende Selbstverständnis des Kindes in seinem sozialen Umfeld (Eltern, Familie und mehr). Dies beginnt mit den ersten Lauten, die ein Kind von sich zu hören gibt und die von den Menschen in seiner Umgebung eine Antwort herausfordern. Diese wechselweise Resonanz (oft auch Dissonanz) führt weiter über das erste Brabbeln zu den ersten Worten. Der Beitrag möchte nicht nur die enorme Leistung des Kindes in diesem Prozess würdigen, sondern insbesondere die Folgen dieses frühen Erlebens beim Kind selbst reflektieren. Im Licht dieser Überlegungen ist Sprache weniger Mittel zum Austausch von Informationen, sie bringt vielmehr zunächst den lebensnotwendigen Wunsch nach Beziehung zum Ausdruck.

Der Kassler Arbeitskreis für Psychoanalytische Pädagogik e.V. lädt zum Vortragsabend ein.

Kassel, den 11.06.2018 um 19.30 Uhr

im

Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie

Wilhelmshöher Allee 258

34131 Kassel

 

Unser Referent:

Prof. Dr. Ulrich A. Müller (Winnicott Institut Hannover)

 

Die Teilnahmegebühr beträgt € 9,00.

 

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen und bitten aus organisatorischen Gründen um Anmeldung unter:

 

Internet: www.kapp-kassel.de

E-Mail: kontakt@kapp-kassel.de