Herzlich Willkommen beim Kasseler Arbeitskreis für psychoanalytische Pädagogik e.V.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Im Juni 2016 gründete sich der Kasseler Arbeitskreis für psychoanalytische Pädagogik als Verein mit dem Namen KAPP e.V.

Im Arbeitskreis arbeiten LehrerInnen, SozialpädagogInnen, Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, LerntherapeutInnen, LogopädInnen, ÄrztInnen und Angehörige anderer Berufsgruppen  zusammen, um die pädagogischen Herausforderungen ihres beruflichen Alltags unter dem Primat der Beziehungsarbeit zu betrachten, Verwicklungen und Belastungen darin zu reflektieren und im Hinblick auf den Erhalt der pädagogischen Handlungskompetenz  besser zu verstehen.

Angeboten werden Fortbildungen in Form von Theorieseminaren zu den Grundlagen der psychoanalytischen Pädagogik sowie Gesprächsabende zu pädagogischen Themen aus den Praxisfeldern Elementarerziehung, Schule und Sozialpädagogik. Ebenfalls können eine Intervisionsgruppe zur Fallbesprechung und –reflexion sowie vertiefend eine Balintgruppe besucht werden.

ADHS bei Kindern und Jugendlichen aus psychodynamischer Sicht

Die Diagnose ADHS steht für Aufmerksamkeit-Defizit-Hyperaktivitätsstörung und bezeichnet Kinder, die sich schwer konzentrieren können, motorisch unruhig und impulsiv sind. Als biologisches Krankheitsbild ist die Diagnose umstritten. Die Betrachtung als psychosoziale Entwicklungsstörung im Bindungs- und Beziehungsbereich führt hingegen dazu, nach den Ursachen und Bedeutungen des so gestörten und störenden Verhaltens zu fragen. Beunruhigte und verstörte Kinder sind unruhige und gestörte Kinder, die ein Aufmerksamkeitsdefizit haben und sich weniger über Worte als über ihr Verhalten anderen Menschen mitteilen. Ihre Botschaften bleiben deshalb oft unerhört und rufen bei anderen Unverständnis und Hilflosigkeit hervor. Es ist daher wichtig, genau hinzuschauen und zu verstehen zu versuchen, was in Familie, Kita und Schule los ist, um einen Zugang zur Innenwelt dieser Kinder zu erhalten und als Eltern und Professionelle im Sinne eines förderlichen Entwicklungsbündnisses handlungsfähig zu sein.


Der Kassler Arbeitskreis für Psychoanalytische Pädagogik e.V. lädt zum Vortragsabend ein.

Kassel, den 27.03.2017 um 20.00 Uhr
im Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Kassel
Wilhelmshöher Allee 258
34131 Kassel

Der analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und langjährige Leiter einer Familienberatungsstelle Herr Rüdiger Haar wird in das Thema einführen und zum anschließenden Gespräch zur Verfügung stehen. Eingeladen sind alle Berufsgruppen, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben sowie interessierte Eltern.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 9,00.

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen und bitten aus organisatorischen Gründen um Anmeldung unter
E-Mail: kontakt@kapp-kassel.de